arrow_back_ios

Main Menu

See All Software See All Instrumente See All Aufnehmer See All Schwingungsprüfung See All Elektroakustisch See All Akustische End-of-Line-Testsysteme See All Academy See All Anwendungen See All Industrien See All Kalibrierung See All Ingenieurdienstleistungen See All Unterstützen
arrow_back_ios

Main Menu

See All Durability See All Reliability See All Analyse Simulation See All DAQ See All API Treiber See All Dienstprogramm See All Vibrationskontrolle See All Kalibrierung See All DAQ See All Handheld See All Industriell See All Power Analyzer See All Signalaufbereiter See All Akustik See All Strom und Spannung See All Weg See All Kraft See All Wägezellen See All Mehrkomponenten See All Druck See All Dehnung See All Dehnungsmessstreifen See All Temperatur See All Neigen See All Drehmoment See All Vibration See All Zubehör See All Steuerungen See All Messerreger See All Modalerreger See All Leistungsverstärker See All Shaker Systeme See All Testlösungen See All Aktoren See All Verbrennungsmotoren See All Betriebsfestigkeit See All eDrive See All Sensoren für Produktionstests See All Getriebe See All Turbolader See All Schulungen und Seminare See All Akustik See All Anlagen- und Prozessüberwachung See All Elektrische Energie See All NVH See All Kundenspezifische OEM-Sensoren See All Strukturelle Integrität See All Schwingbelastung See All Automobil & Bodentransport See All Druckkalibrierung | Sensor | Messumformer See All Kalibrierung oder Reparatur anfordern See All Kalibrierung und Verifizierung See All Kalibrierung Plus Vertrag See All Brüel & Kjær Support
arrow_back_ios

Main Menu

See All Aqira See All nCode Viewer (DE) See All Weibull++ - NEW TEST (DE) See All Weibull++ - NEW TEST (DE) See All BlockSim - New Test (DE) See All BlockSim - New Test (DE) See All XFRACAS - New Test (DE) See All XFMEA - New Test (DE) See All XFMEA - New Test (DE) See All RCM++ - New Test (DE) See All RCM++ - New Test (DE) See All SEP - New Test (DE) See All SEP - New Test (DE) See All Lambda Predict - New Test (DE) See All Lambda Predict - New Test (DE) See All MPC - New Test (DE) See All nCode - Durability and Fatigue Analysis See All ReliaSoft - Reliability Analysis and Management See All API See All Elektroakustik See All Umgebungslärm See All Identifizierung der Lärmquelle See All Produkt-Lärm See All Schallleistung und Schalldruck See All Vorbeifahrgeräusche See All Produktionsprüfung und Qualitätssicherung See All Maschinenanalyse und -diagnose See All Strukturelle Gesundheitsüberwachung See All Strukturüberwachung See All Batterieprüfung See All Einführung in die Messung elektrischer Leistung bei transienten Vorgängen See All Transformator-Ersatzschaltbild | HBM See All OEM-Sensoren für die Landwirtschaft See All OEM-Sensoren für Robotik- und Drehmomentanwendungen See All OEM-Sensoren für die Agrarindustrie See All OEM-Sensoren für Robotik- und Drehmomentanwendungen See All Strukturelle Dynamik See All Prüfung der Materialeigenschaften See All Sicherstellung der strukturellen Integrität von Leichtbaustrukturen See All Elektrifizierung von Fahrzeugen See All Seiten, die nicht migriert wurden See All Software-Lizenzverwaltung

Fundamentüberwachung – resistive vs. faseroptische DMS-Systeme

Der Rolle, die Fundamente bei der Aufstellung von immer größeren, schwereren und leistungsstärkeren Windenergieanlagen in immer tieferen Gewässern und weiteren Entfernungen von der Küste spielen, wurde bisher möglicherweise nicht der ihr gebührende Stellenwert eingeräumt. Sie ist jedoch von entscheidender Bedeutung für die Senkung der Stromgestehungskosten von Offshore-Windenergieanlagen.

Technologie und Kosten im Vergleich

Feste Fundamente, unabhängig davon, ob sie als Monopile, Jacket oder Schwerkraftfundament konstruiert sind, tragen Türme und Turbinen, die weit über 1.000 Tonnen wiegen und deren Spitzen eine Höhe von mehr als 200 Metern erreichen. Die Fundamente müssen diese Aufgabe erfüllen, auch bei starkem Wind und hoher See und mindestens für die 25 Jahre der erwarteten Lebensdauer der Windenergieanlage. 

Die Überwachung der strukturellen Integrität der Fundamente, insbesondere in den kritischen Bereichen mit der größten Belastung – knapp über und unter dem Meeresboden – erfordert hohe Kompetenz und modernste Prüf- und Messtechnik. Dies ist ein Feld, in dem die Entwicklung der Industrie Konstruktionsstandards überholt hat - es gibt keine einfache Anleitung für Entwickler im Bereich Offshore. In diesem Bericht vergleicht der Technologieführer HBM Test and Measurement resistive und faseroptische DMS-Messsysteme für die Fundamente von Offshore-Windenergieanlagen.

Zur Prüfung von Konstruktionen zu unterstützen oder für ein System, das langfristig sicherstellt, dass sich die Fundamente in Offshore-Windenergieanlagen im vorgesehenen Zustand befinden, sind Messungen in den Fundamenten von Offshore-Windenergieanlagen von entscheidender Bedeutung. Der Ort der größten Biegung im Fundament liegt typischerweise dort, wo die Struktur auf den Meeresboden trifft. Messungen oberhalb und sogar unterhalb des Meeresbodens sind mit der richtigen Konstruktion und adäquatem Schutz unter Verwendung von Dehnungsmessstreifen-Technologie möglich.

Bei Monopiles kann dies darin bestehen, dass konzentrische Ringe geschützter Dehnungsmessstreifen im Fundament um den Umfang herum angeordnet werden. In Konstruktionen mit Schwerkraftfundamenten und Jackets gibt es andere ‘Hotspots’. Diese temperaturkompensierten Messstellen senden Daten an ein dediziertes Datenerfassungssystem zur Protokollierung und − kombiniert mit Messwerten von Beschleunigungsaufnehmern, Neigungsmessern und anderen Sensoren in der Struktur − bieten ein komplettes Messsystem. Dieses System arbeitet dann entweder mit dem SCADA-Netz des Betreibers oder meldet aus der Ferne über GSM oder Satellit.

null

Trotz der technischen Herausforderungen sind genaue Messungen an der Stelle, an der die Struktur ihren größten Kräften ausgesetzt ist, unterhalb der Wasserlinie, von großem Wert. Zukünftige Standards mögen Klarheit über Messarten, Standort und Protokollierungsfrequenz liefern, derzeit bedeuten nicht vorhandene Standards jedoch, dass eine enge fachliche Zusammenarbeit mit denjenigen, die Erfahrungen mit der Messung in solch rauen Umgebungen, insbesondere unter Wasser, haben, von entscheidender Bedeutung ist. In einer Branche, die sich schneller entwickelt hat als die Standards, die sie leiten sollen, vertraut man in hohem Maße auf die historische Leistung von Produkten – wie beispielsweise Dehnungsmessstreifen.

Aber welche Art von Dehnungsmessstreifen sollte verwendet werden? HBM verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von resistiven und faseroptischen Dehnungsmessstreifen, mit einer starken Erfolgsbilanz erfolgreicher Installationen, sowohl unter Wasser als auch unter dem Meeresboden. Daher haben wir einen einfachen technischen und Kostenvergleich von typischen optischen und resistiven Dehnungsmessstreifen-Paketen zusammengestellt.

Dieser Textplatzhalter muss später durch eine Formularkomponente ersetzt werden. Komponenten-ID: 428304

Das könnte Sie auch interessieren

No more result to load